Direkt zum Inhalt

Dr. Irene Pimminger

Sozialwissenschaftliche Forschung & Beratung

Forschung (Auswahl)

Evaluierung der Querschnittsziele im Rahmen der Dachevaluation des Operationellen Programm des Bundes für die Umsetzung des ESF in der Förderperiode 2014-2020. Im Auftrag von ISS und ISG für das deutsche Bundesministerium für Arbeit und Soziales, seit 2017

Evaluierung des Querschnittsziels Gleichstellung von Frauen und Männern im Rahmen der Evaluation des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP). Im Auftrag von SÖSTRA für das deutsche Bundesministerium für Arbeit und Soziales, seit 2017

Evaluierung der Förderung der Geschlechtergerechtigkeit durch Gender Mainstreaming in der Internationalen Zusammenarbeit der FES. Gemeinsam mit Silke Steinhilber, im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, 2017

Evaluierung der Querschnittsziele im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Operationellen Programms des Landes Brandenburg für den Europäischen Sozialfonds. Im Auftrag von SÖSTRA für das Land Brandenburg, seit 2016

Kohärenzanalyse zum Landesprogramm für ein geschlechtergerechtes Sachsen-Anhalt: Kohärenzprüfung des gleichstellungspolitischen Landesprogramms, Entwicklung einer Zielstruktur und Ableitung von Handlungsfeldern sowie Gender Analysen. Im Auftrag von WanzekConsult für das Land Sachsen-Anhalt, 2016-2017

Gleichstellung von Frauen und Männern im Bereich der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Explorative Analyse zur Entwicklung von Handlungsempfehlungen. Gemeinsam mit der Gesellschaft Gesundheit Österreich, im Auftrag des österreichischen Bundes­ministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, 2015-2016

Existenzsichernde Beschäftigung von Frauen und Männern. Modellberechnung im Rahmen der Agentur für Gleichstellung im ESF, im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, 2012, aktualisiert 2015

Was bedeutet Geschlechtergerechtigkeit? Normative Klärung und soziologische Konkretisierung. Theoriestudie, Dissertation an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2006-2010

Externe Analyse und Beratung der EFRE Ziel 2-Umsetzung im Lande Bremen unter dem Fokus Gender Mainstreaming. Evaluation im Auftrag des genderbüro Berlin für den Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, 2006-2007

Halbzeitbewertung des Programms URBAN II Wien Erdberg. Im Auftrag der Wiener Magistratsabteilung 27, L&R Sozialforschung, 2003

Frauen in technischen Berufen in Oberösterreich. Befunde und Empfehlungen. Im Auftrag des Arbeitsmarktservice Oberösterreich, L&R Sozialforschung, 2002

Ex-ante-Bewertung des Programmplanungsdokuments (PGI) für URBAN II Wien Erdberg. Im Auftrag der Wiener Magistratsdirektion EU-Förderungen, L&R Sozialforschung, 2000

Ex-ante-Begutachtung des EPPD Ziel 3 für die Programmperiode 2000-2006 in Österreich. Im Auftrag der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Beschäftigung und Soziale Angelegenheiten. L&R Sozialforschung, 2000

Ex-ante-Evaluierung des Ziel-2-Wien-Programms 2000-2006. Im Auftrag der Wiener Magistratsdirektion EU-Förderungen, L&R Sozialforschung in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Raumplanung, 2000

Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern in den Maßnahmen für Arbeitslose. Evaluierung der Planung und Umsetzung des Europäischen Sozialfonds 1995-1997. Im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales, L&R Sozialforschung in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung, 1999-2000

Evaluierung der stiftungsähnlichen Maßnahme FAST – Frauenarbeitsstiftung in Wien. Im Auftrag von WAFF und AMS Wien, L&R Sozialforschung, 1999

Evaluierung AQUA. Strategie, Umsetzung und arbeitsmarktpolitische Zielerreichung einer innovativen Qualifizierungsmaßnahme für Frauen in Wien. Im Auftrag von AMS Wien und WAFF, L&R Sozialforschung, 1998